Wie erkennt man einen Schlaganfall? Was tun bei einem Schlaganfall?

Mary Pagitz vom Uni-Klinikum Innsbruck hat ein PDF zum Thema Erkennung und Selbsthilfe bei einem Schlaganfall verfasst.

Die optisch bunte Gestaltung täuscht auf den ersten Blick etwas  über die Brisanz und die fachliche Qualität des Inhalts hinweg. 


Jedes Jahr sind zirka 185.000 Menschen im deutschsprachigen Europa von einem Schlaganfall betroffen, davon 12.000 in der Schweiz, knapp 20.000 in Österreich und über 150.000 in Deutschland.

Ein Schlaganfall ist durch eine plötzliche Schädigung des Gehirns mit daraus resultierenden neurologischen Folgeerscheinungen gekennzeichnet. Das kann vom einfachen Schläglein bis hin zum massiven Schlaganfall mit Todesfolge reichen. 

In der Todesursachen-Statistik liegt die Erkrankung hinter den Herz-Kreislauf-Erkrankungen an dritter Stelle.

-->DOWNLOAD PDF (80kb)<--

Sportflugzeug rast in Europa3 Hangar

24. August 2011

sportflugzeug rast in europa3 hangar

 

Letzten Sonntag kurz vor Mittag krachte ein Sportflugzeug der Marke Avions Pierre Robin nach einem missglücktem Landeanflug auf die Terasse der Station Christophorus Europa 3.  Das Flugzeug rollte neben der Piste im Gras auf die Station, verfing sich mit der rechten Tragfläche am Terrassensteher (Tragfläche riss zur Gänze ab) drehte sich um 180 Grad und blieb dann stehen.  Kurz zuvor saß die Crew noch auf der Terasse.

Der 83jährige Pilot wurde leicht verletzt und direkt vor Ort versorgt.

Am Hubschrauber und Gebäude entstand kein Sachschaden, jedoch wurden Dach, Boden, Steinkörbe und Weinreben unserer Terrasse beschädigt.

unfall_hangar_600x400

Einsatzzahlen 2010

22. April 2011

Im Jahr 2010 flog Christophorus Europa 3 insgesamt 1.206 Einsätze. Ca. 83% der Einsätze waren Primäreinsätze (Unfälle oder schwere Erkrankungen), 10% waren Sekundäreinsätze (dringende Verlegungen von einer Klinik in eine andere Klinik). 7,4% der Einsätze waren Fehleinsätze, also Einsätze, bei denen der Hubschrauber von bodengebundenen Kräften noch im Flug abbestellt wurde oder aus Wettergründen umkehren musste.


Wachwechsel - über 10.000 Einsätze

24. April 2011

Turnusmäßiger Wachwechsel in Suben - bereits mehr als 10.000 Einsätze seit Juli 2002

Nach Abschluss des Winterhalbjahrs, genau nach sechs Monaten, übernahm der ÖAMTC heute wieder den Betrieb in Suben. Vom 24.04.2011 bis zum 23.10.2011 werden turnusmäßig Hubschrauber und Pilot vom Christophorus Flugrettungsverein gestellt.


Mittlerweile bereitet man sich auf das Jubiläum „10 Jahre Christophorus Europa 3“ vor, das im Juli 2012 ansteht. Seit Juli 2002 verzeichnete man bereits mehr als 10.000 Einsätze. Der 10.000te Einsatz fand fast unbemerkt am 03.04.2011 statt.

Seit Beginn dieses Jahres wurden mehr als 350 Einsätze geflogen.

 

Christophorus Europa 3

Einsätze

2002 (ab Juli)

418

2003

1139

2004

1093

2005

1041

2006

1144

2007

1254

2008

1188

2009

1235

2010

1205

2011 (bis Ende April)

354

gesamt:

10071

Quelle und Fotos: Franz Mayer


Einsatzzahlen 2009

29. Januar 2010

Am letzten Dienstag, dem "Tag der Luftrettung" wurden auf allen ADAC-Stationen die Einsatzzahlen für das vergangene Jahr veröffentlicht. Christophorus Europa 3 flog im vergangenen Jahr insgesamt 1.235 Einsätze. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Einsatzaufkommen um 4,7 Prozent.

Bei der Einsatzverteilung Deutschland/Österreich hat sich der Trend aus den vergangenen Jahren fortgesetzt: Mit 777 Einsätzen flog Christophorus Europa 3 in Bayern so viele Einsätze wie noch nie, in Österreich mit 458 so wenig Einsätze wie noch nie.

83,3 % der Einsätze waren Primäreinsätze, 9,5 % Sekundäreinsätze, also dringende Verlegungen von einer Klinik in eine andere. 7,2 % waren Fehleinsätze.

Seite 1 von 3