Erste Landung eines Hubschraubers am Krankenhaus Braunau

2. Januar 2007

Über den Dächern von Braunau landet in Zukunft der grenzüberschreitend eingesetzte Notarzt-Hubschrauber „Christophorus Europa 3“. Der bislang am Boden installierte Landeplatz wurde auf das Dach des Krankenhauses St. Josef verlegt und im Beisein zahlreicher Gäste am 7. November offiziell eröffnet. Der Landeplatz ist ein wesentliches Element der neuen Notfallachse des Krankenhauses Braunau. Unmittelbar unter dem Landeplatz befinden sich Schockraum, Diagnosezentrum und die Intensiveinheiten. Somit können schwer verunfallte Patienten auf schnellstem Weg bestens versorgt werden.

Der ca. 650 m2 große und beheizbare Landeplatz ist Teil der umfassenden Erweiterungs- und Sanierungsarbeiten am Braunauer Krankenhaus.

Quelle: Krankenhaus Braunau / Franz Mayer (Fotos)

braunau1_klein braunau2_klein